Strommast war in Brand geraten 06.06.2014

BOXBERG. Zu einem Löscheinsatz mussten am Freitag, gegen 14.40 Uhr, die Freiwilligen Feuerwehren aus Unterschüpf und Schweigern mit insgesamt vier Fahrzeugen und 25 Wehrleuten ausrücken. Zu dieser Zeit war in der Tottenheimer Straße, hinter der der Bahnlinie, ein Strommast in Brand geraten, der von einem aufmerksamen Passanten gemeldet wurde. Ursache des Feuers war nach vorliegenden Erkenntnissen der Transformator am Strommasten, der wohl explodierte und den Masten in Brand gesetzt hatte. Bei Ankunft der Feuerwehr war der Brand jedoch zwischenzeitlich von selbst erloschen. Das örtliche Energieversorgungsunternehmen war im Zuge der Gefahrenbeseitigung mit eingebunden.

Quelle: FN Ausgabe TBB 10.06.2014

Kommentare sind geschlossen.