Mann stirbt bei Wohnhausbrand

ERMITTLUNGEN LAUFEN FEUER IN BEROLZHEIM / KINDER WURDEN IN SICHERHEIT GEBRACHT / FÜR 76-JÄHRIGEN KAM JEDE HILFE ZU SPÄT

Ein 76-jähriger Bewohner dieses Hauses in Berolzheim starb am Freitag, als in seinem Schlafzimmer ein Feuer ausbrach.© Werner Palmert

Ein Mann starb am Freitag bei einem Brand in einem Wohnhaus im Ahorner Ortsteil Berolzheim.

Berolzheim. Ein 76-jähriger Mann starb am Freitagabend bei einem Brand in seinem Wohnhaus in Berolzheim. Das Feuer war gegen 19.50 Uhr gemeldet worden.

Aus bisher nicht geklärter Ursache war das Feuer im Schlafzimmer des 76-Jährigen zum Ausbruch gekommen.

Die Rettungskräfte retteten den Mann zwar aus dem Gebäudeinneren, doch die Reanimation halten ihm nicht mehr, er starb noch vor Ort. Durch das Eingreifen der Feuerwehren wurde eine weitere Ausdehnung des Brandes verhindert.

Zwei drei und vier Jahre alte Kinder, die im Oberschoss bereits schliefen, konnten von ihrer Mutter rechtzeitig aus dem Haus gebracht werden. Das Haus ist laut Polizei im Moment durch die starke Rauchentwicklung nicht bewohnbar. Die Bewohner kamen bei Angehörigen unter.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von rund 90 000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Berolzheim, Eubigheim, Buch, Boxberg, Unterschüpf und Windischbuch. pol/sk

© Fränkische Nachrichten, Montag, 13.01.2020

Kommentare sind geschlossen.